Stellenanzeige Offsetdrucker

Wir suchen eine/n

Offsetdrucker/in

auf Basis von 450,00 EURO.

Bewerber-Infos unter:
Telefon 0 26 06  96 10 39
E-Mail: neisiusgmbh[at]t-online.de

Stellenanzeige Handelsvertreter

Wir suchen eine/n

Freie/n Handelsvertreter/in

für die Betreuung unseres Kundenstammes und Neugewinnung von Printprodukten.

Bewerber-Infos unter:
Telefon 0 26 06  96 10 39
E-Mail: neisiusgmbh[at]t-online.de

Druckdaten
Google Routenplaner
Start Aktuelle Druck- und Medien-News News Druck & Medien

Newsfeeds

Print.de
Begeisterung für Druck

  • Download “Tonwertzunahme im Offsetdruck”
    Die Tonwertzunahme im Offsetdruck wird in der Druckindustrie schon lange nicht mehr heiß diskutiert. Zum einen ist die Thematik seit Jahren bekannt, zum anderen leben wir einfach damit. Aber wer weiß schon, dass wir in Wirklichkeit sogar mit ...

  • Typografie 2.0: Schriftdesign im freien Raum

    Sie hat dieses hässliche Graffiti in der Stadtmitte an der Bahnhofsmauer schon immer gestört? Und Sie würden am liebsten selbst gerne drüber malen bzw. schreiben? Natürlich ist das in der Realität auch weiterhin verboten – doch dank AR-Technologie und der genialen iOS-App des New-Media-Künstlers Zachary Lieberman können Sie jetzt endlich eingreifen. Und das ohne Ärger mit den Gesetzeshütern zu bekommen!

     

     

    Typografie trifft auf Augmented Reality

    Die App »Weird Type« von Zach Lieberman ermöglicht es dank Augmented Reality (AR), mit dem iPhone kreativ Text in den freien Raum zu projizieren und dort quasi schweben zu lassen. Die Grenze zwischen Realität und künstlicher Welt verschwimmt, Schrift und Texturen aus der Umwelt gehen ineinander über. Die Aufnahmen bzw. geschriebenen Nachrichten lassen sich als Video speichern und mit anderen Menschen teilen.

    Die beeindruckende App »Weird Type« ist im iTunes App Store für 1,99 US-Dollar erhältlich. [5343]

     

     

     

     



  • Colorlogic »ColorAnt 5« veröffentlicht

    Die Colorlogic GmbH (Rheine) hat die neueste Version 5 ihrer Farbkorrektur- und -optimierungslösung »ColorAnt« veröffentlicht. Sie soll Anwendern vor allem die neuesten Standards wie ISO 20654 (SCTV, Spot Colour Tone Value) und CxF/X-4 (Colour Data Exchange Format – Spot Colour Characterisation) leichter zugänglich machen.

     

     

    Farbmanagement: Farben korrigieren und optimieren

    Zu den neuen Funktionen in »ColorAnt 5« gehört ein neuer Farbeditor, mit dem sich Farbfelder bearbeiten und Farbkonvertierungen von Sonderfarben optimieren lassen sollen. Die Einbettung von Spektralinformationen in PDF-Dokumente erfolgt ab sofort über das neue Werkzeug »CxF/X-4 einbetten«. Zudem wurden die Werkzeuge »Tonwerte« und »Primärfarben editieren« sowie das Hauptfenster weiterentwickelt. Darüber hinaus soll der Anwender über deutlich verbesserte Darstellungs- und Vergleichsmöglichkeiten verfügen, so Colorlogic. Darunter erweiterte Farbkanaloptionen bei der Ansicht von Messdaten in 2D und 3D.

    Näheres hierzu im nachfolgenden (englischsprachigen) Kurzvideo:

     

    Das Upgrade auf die neueste Version »ColorAnt 5« ist im Software-Wartungsvertrag (SMA) inbegriffen oder kann zu einem vergünstigten Upgrade-Preis über lokale Händler oder direkt bei Colorlogic erworben werden.

     



  • Passauer Neue Presse setzt künftig den Web-Store von Alfa Media ein

    Für die künftige Bearbeitung des Werbemarktes hat sich die Passauer Neue Presse GmbH (PNP) für die Einführung des weiterentwickelten Shop-Portals von Alfa Media entschieden. Mit dem neuen Alfa Web-Store soll für den Nutzer die Gestaltung der Anzeige im Mittelpunkt stehen.

    Durch eine einfache Gestaltung der Oberfläche werde der Nutzer durch den Bestellprozess geführt, ohne den Fokus auf die Gestaltung seiner Anzeige, Karte oder seines Werbeflyers zu verlieren, heißt es in einer Mitteilung des Softwareherstellers. Wie bei aktuellen Store-Designs soll auch der Alfa Web-Store eine übersichtliche Navigation und leicht erlernbaren Strukturen bieten. So würden sich auch ohne Einarbeitungszeit gute Ergebnisse erzielen lassen.

    Das Design des neuen Web-Stores ist responsiv und damit auch für mobile Endgeräte geeignet. Der Verlag könne die Anwenderoberfläche gemäß dem Corporate Design über GUI und CSS anpassen. Das neue Konzept biete zudem die Möglichkeit des Upsellings: Entscheidet man sich für eine gewünschte Gestaltung, werden vor dem Kaufen zusätzlich eine oder mehrere Alternativen zum gewünschten Artikel angeboten.

    Im Alfa Web-Store werde diese Funktionalität für Anzeigen, Visitenkarten und Flyer automatisch und systemseitig durch einen Serverprozess unterstützt. Dabei werden laut Alfa Media bereits erstellte Texte 1:1 übernommen und in das Upselling-Muster übertragen.

    Durch die Integration des HTML5-Editors Alfa Stylo soll der Nutzer im WYSIWYG- Modus die Gestaltung der Anzeige vornehmen können. Es sei zudem ein Wechsel zu anderen Anzeigenlayouts möglich, ohne die Texteingaben zu verlieren. Die Einbindung gängiger Bezahlplattformen (z. B. PayPal) ist laut Entwickler ebenso möglich, wie die bekannten Bezahlarten per Bankeinzug.

    Über die Passauer Neue Press GmbH

    Die Passauer Neue Presse GmbH (PNP) ist eine Regionalzeitung der Verlagsgruppe Passau GmbH mit Sitz in Passau. Die PNP-Gruppe ist Herausgeber der Passauer Neue Presse, sowie 20 weiterer lokaler Ausgaben, die neben den Tageszeitungen auch mehrere Wochenzeitungen verlegt. Mit ihren Lokalausgaben erreicht die PNP eigenen Angaben zufolge täglich über 475.000 Leser in Bayern.

    Durch ihre Beteiligungen in Deutschland und Polen gehört die Verlagsgruppe Passau zu den größten Herausgebern regionaler Tageszeitungen in Europa. In den letzten Jahren hat die Verlagsgruppe zudem das Trostberger Tagblatt, der Traunreuter Anzeiger sowie die Altbayerische Heimatpost erworben. Darüber hinaus wurden die Anteile bei der Südostbayerischen Rundschau komplett übernommen. 2014 übernahm die Passauer Neue Presse auch das Reichenhaller Tagblatt und den Freilassinger Anzeiger. Der Donaukurier in Ingolstadt gehört seit letztem Jahr ebenfalls zur Mediengruppe.



  • Die coolsten Jobs der Druckbranche: Medientechnologe Siebdruck
    Druckprodukte begegnen uns überall. Wir nutzen Verpackungen, lesen Magazine oder Gebrauchsanweisungen, stöbern in Katalogen und Prospekten oder freuen uns an Fotobüchern. In den Wohnungen haben wir bedruckte Tapeten, Fußböden oder ...

  • Cantz druckt erneut für University of Texas Press

    Er gilt als einer der bekanntesten Fotografen Amerikas: Dawoud Bey. Vor allem durch seine großformatigen Farbfotos von Heranwachsenden und von Menschen am Rand der Gesellschaft wurde Bey berühmt. Im September erscheint im Verlag University of Texas Press eine Retrospektive über seine Arbeiten aus den vergangenen 40 Jahren. Und produziert wurde der 400-seitige Bildband mit dem Titel „Seeing Deeply“ von der Dr. Cantz’sche Druckerei Medien GmbH in Esslingen am Neckar, einem Unternehmen der Wurzel Mediengruppe.

    „Wir haben für die University of Texas Press bereits einen Bildband des US-Straßenfotografen Garry Winogrand realisiert. Umso mehr freut es mich, dass wir nun auch für den Bildband über Dawoud Bey den Auftrag bekommen haben“, so Heinz Wurzel, Inhaber der Wurzel Mediengruppe.

    Im Bildband werden in chronologischer Reihenfolge Fotografien aus allen wichtigen Projekten von Bey präsentiert – von seiner frühen Street-Fotografie in Harlem bis zu seinen aktuellen Bildern der Harlem-Gentrifizierung. Die Betrachter erleben, wie der kollektive Körper von Porträts und neueren Landschaften eine beispiellose historische Darstellung verschiedener Gemeinschaften in den Vereinigten Staaten schafft. Führende Kuratoren, Kritiker und Gelehrte wie Sarah Lewis, Deborah Willis, David Travis, Hilton Als, Jacqueline Terrassa, Rebecca Walker, Maurice Berger und Leigh Raiford stellen jede Bilderserie vor.

    Die Umsetzung des Buchprojektes war sehr umfangreich. 136 Fotos von insgesamt 265 Aufnahmen mussten laut Vorgaben des Fotokünstlers von Farbe in Schwarzweiß umgewandelt werden. „Mit Hilfe eines speziellen Farbmanagements, ist es uns gelungen, die Tiefe und Kraft der Bilder auch in Schwarzweiß zum Ausdruck zu bringen. Dabei arbeiteten wir sehr eng mit dem Künstler zusammen, mit dem wir jeden einzelnen Proof abgestimmt haben“, berichtet Klaus Prokop, Vertriebsleiter der Dr. Cantz’sche Druckerei Medien GmbH. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Dawoud Bey gefällt das Buch sehr gut. „Die Qualität des Drucks ist erstklassig”, so Bey.

    Die Dr. Cantz’sche Druckerei Medien GmbH ist seit 85 Jahren international bekannt für die Produktion hochwertiger Kataloge und Kunstbücher. Beispielsweise druckte Cantz für das Moma in New York und San Francisco diverse Ausstellungskataloge sowie den Obama-Bildband „The Call of History“ für die New York Times. Außerdem wird bei Cantz das gesamte Werkverzeichnis von Gerhard Richter digitalisiert und verwaltet.

    Aktuell werden die Bücher auf riesigen Paletten in die USA verschifft und sollen Ende August in Austin eintreffen. Das Buch „Seeing Deeply“ erscheint im September im Verlag University of Texas Press. Preis: 65,00 $, ISBN: 978-1-4773-1719-8.



  • Was schädliche Flecken auf Schmitzringen bewirken
    An einer Akzidenzrollendruckmaschine kam es zum Ausbruch eines Schmitzringes im Bereich der Lauffläche. Mit der Begründung, dass hierfür Verschleiß die Ursache sei, lehnte die Maschinenbruchversicherung die Übernahme des Schadens ab. Die ...

  • Fachkräftemangel und Arbeitgeberattraktivität im Fokus

    Dass der Fachkräftemangel eine der zentralen Herausforderungen für Druckunternehmen ist, zeigte bereits das Ergebnis einer aktuellen Umfrage der Druck- und Medienverbände (print.de berichtete). Aus diesem Grund stellt nun der Verband Druck und Medien Bayern e.V. (VDMB) dieses Thema in den Mittelpunkt der diesjährigen Bezirksversammlungen. Ein weiterer Schwerpunkt wird das Topthema Arbeitgeberattraktivität sein, denn die Attraktivität und das Renommee des Arbeitgebers habe beim Wettbewerb um begehrte Arbeitskräfte höchste Relevanz für mittelständische Unternehmen, so der VDMB.

    Zudem präsentiert der VDMB auf den Bezirksversammlungen Themen wie die derzeitige Branchenentwicklung und die neuesten Entwicklungen im technischen Bereich, etwa den LED-UV-Druck. „Gerade in turbulenten Zeiten, die unsere Unternehmen außerordentlich fordern, wollen wir mit aktuellen Informationen und passgenauen Dienstleistungen ein verlässlicher Partner sein. Und das auch vor Ort in den Regionen“, betont Holger Busch, Hauptgeschäftsführer des VDMB.

    Die Bezirksversammlungen finden in Aschheim für Oberbayern (13. September 2018, VDMB), in Regensburg für die Oberpfalz und Niederbayern (18. September 2018, Rollendruckerei Fr. Ant. Niedermayr), in Fürth für Franken (20. September 2018, Leonhard Kurz Stiftung & Co. KG) sowie in Augsburg für Schwaben (24. September 2018, Presse-Druck- und Verlags-GmbH) statt. Die Veranstaltungen werden ergänzt durch Führungen durch die gastgebenden Unternehmen und bieten auch viel Raum für den kollegialen Austausch.

    Weitere Informationen zu den Bezirksversammlungen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

     



  • Koenig & Bauer: Vier-über-vier-Druck im Großformat

    Interessierte Akzidenzdruckbetriebe lädt Koenig & Bauer unter dem Motto „Large Format meets LED-UV“ vom 4. bis 7. September 2018 zur Präsentation einer Achtfarben-Rapida 145 mit Bogenwendung nach Radebeul ein. In Vorträgen und praktischen Druckdemonstrationen sollen die Fachbesucher Informationen darüber erhalten, wie im Vier-über-vier-Druck noch effektiver produziert werden kann, so Koenig & Bauer im Vorfeld der Veranstaltung.

    Die voll automatisierte Maschine produziert im Format 106 x 145 cm über die Wendung mit Leistungen bis zu 15.000 Bogen/h. Gezeigt werden soll das autonome Drucken von Flyern, Broschuren und anderen typischen Web-to-Print-Produkten – auch im Autorun-Modus.

    Als Weltpremiere im Großformat verfügt die Achtfarben-Wendemaschine über LED-UV-Trocknertechnologie. Ein Rolle-Bogen-System erlaubt zudem die wechselnde Verarbeitung von Rollen- und Bogenware. Abgestimmt auf den großformatigen Akzidenzdruck werden Lösungen für die vernetzte Druckproduktion wie die Rapida Live-Apps, das MIS Optimus Dash, Logotronic Professional und Connected Services präsentiert.

    Druckfachleute, die Interesse an der Maschinenpräsentation haben, erhalten die Einladung und alle weiteren Informationen über die Bogenoffset-Vertriebspartner von Koenig & Bauer (Tel. 0351/833-0; kba-radebeul@koenig-bauer.com).



  • Download: Print 4.0
    Intelligent vernetzte und hoch automatisierte Prozesse sind der Schlüssel dafür, dass Druckereien künftig bei sinkenden Auflagen und häufigen Formatwechseln profitabel arbeiten können. Wie kaum ein anderer Zweig im Maschinenbau hat der Druck- ...

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Erfahrung bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden, sind bereits festgelegt. Weitere Informationen zu den von uns verwendeten Cookies und deren Löschung finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk